Barrierefreie Version
zurück zur Standardansicht

=MYWAY Schulsozialarbeit

Niederschwellige Beratung direkt an der Schule

In erster Linie ist = myway Schulsozialarbeit für Kinder und Jugendliche da. Und zwar direkt in der Schule. Die Schulsozialarbeiter/innen beraten und unterstützen die Schüler/innen bei schulischen, persönlichen und sozialen Problemen. Im Rahmen von wöchentlichen Anwesenheitszeiten können sich die Schüler/innen an die Schulsozialarbeiter/innen wenden. Darüber hinaus wird mit all jenen Personen zusammengearbeitet, die für eine ganzheitliche Beratung und Begleitung der Schüler/innen wichtig sind (Lehrer/innen, Eltern, Personen aus dem schulischen Umfeld, usw.)

Das Ziel: Kinder und Jugendliche werden bei der Lösung verschiedenster Probleme beraten und begleitet. Dabei werden die individuellen Kompetenzen der Schüler/innen gefördert, um so die soziale, psychische und schulische Situation zu verbessern.

Das Angebot ist freiwillig, kostenlos und vertraulich.

= myway Schulsozialarbeit bietet:

  • Einzelgespräche
  • Klassen- und Gruppengespräche
  • Konfliktregelung
  • Krisenintervention
  • Weitervermittlung an spezialisierte Einrichtungen (Familienberatungsstellen, Suchtberatungsstellen, Jugendwohlfahrt, Krisenzentrum usw.)
  • Begleitung zu anderen Einrichtungen, Ämtern und Behörden
  • Workshops und Projekte in der Klasse (zum Thema Suchtprävention, bei Konflikten in der Klassengemeinschaft, zu aktuellen Themen usw.)
  • Elternarbeit
  • Info- und Beratungsgespräche mit Lehrer/innen

Das NÖ Hilfswerk führt im Auftrag der Jugendwohlfahrt die Schulsozialarbeit an den Neuen Mittelschulen Himberg und Gars am Kamp sowie an den Landesberufsschulen im Waldviertel (Langenlois, Geras, Eggenburg und Schrems) durch.




 

Familien- und Beratungszentren

Ferstlergasse 4
3100 St. Pölten
Tel. 02742/249 1502
zentrum.support
@noe.hilfswerk.at
facebook-icon