Barrierefreie Version
zurück zur Standardansicht

Helfi-Elfi

Die freundliche Spendenelfe des Wiener Hilfswerks.

HelfiElfi_Sep2016

bestimmt fragen Sie sich, wer ich bin und wieso ich hier so aufgeregt auf der Homepage des Wiener Hilfswerks herumfliege. Ich bin ganz neu hier im Haus und es freut mich so sehr, mich bei Ihnen vorstellen zu dürfen.

Mein Name ist Helfi-Elfi und ich bin tatsächlich eine Elfe. Ich weiß, das ist schwer zu glauben, aber meine Mutter sagt immer: „Nur weil man Staubkörnchen nicht sieht, sind sie trotzdem da!“ Meine Aufgabe beim Wiener Hilfswerk ist es, zu helfen, wo Hilfe gerade am Notwendigsten ist.

Wie Sie sicher wissen, betreut das Wiener Hilfswerk unglaublich viele fantastische Projekte wie zum Beispiel:
Nachbarschaftszentren, in denen Menschen aller Generationen und Herkunft
   miteinander Zeit verbringen und gemeinsam lernen, turnen, musizieren und
   basteln können.
Freizeiteinrichtungen für Menschen mit Behinderung, damit Freizeit und ein
   unbeschwertes Miteinander für Erwachsene, Kinder und Jugendliche geschaffen
   wird.
►ein Mobiles Palliativ-Team, um Patienten/innen und deren Angehörigen auch in
   schweren Zeiten beizustehen.
►ein Flüchtlingshaus für Hilfestellung bei der Integration und Stärkung des
   „Willkommensgefühls“ in der neuen Heimat.

Es ist wahrlich nicht einfach für mich, bei so vielen unterschiedlichen Projekten den Überblick zu bewahren, aber eines steht für mich jetzt schon fest: Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Wiener Hilfswerks vollbringen tagtäglich kleine und große Wunder für die Menschen in Wien. Und das, obwohl sie gar nicht zaubern können. Ich selbst kann übrigens auch noch nicht zaubern. Das kommt erst im Alter, sagt meine Mutter.

In der Schule habe ich gelernt, dass Miteinander auch Füreinander bedeutet und genau das ist auch das Leitbild des Wiener Hilfswerks: Miteinander helfen und Füreinander da sein. Gerade in der heutigen Zeit vergisst man leider viel zu oft auf Andere. Alles ist so hektisch geworden und die Zeit verrinnt immer schneller.

Gemeinsam mit Ihnen möchte ich mich deshalb wieder auf das besinnen, was uns eigentlich ausmacht: Mensch sein, aufeinander Acht geben und einander gegenseitig helfen. Ganz gleich, ob wir uns gemeinsam für obdachlose Menschen, für Menschen mit Behinderung oder finanziell benachteiligte Familien und Kinder einsetzen. Denn gemeinsam sind wir stärker als alleine und können viel mehr erreichen!

Gerne halte ich Sie auf dem Laufenden, was die Projekte des Wiener Hilfswerks anbelangt und schicke Ihnen meine Erlebnisbriefe direkt nach Hause.

Bitte rufen Sie einfach meine Kollegin Florence Gross unter der Telefonnummer 01 / 512 36 61-443 an oder schicken Sie Ihr ein Mail unter Angabe Ihrer Frage, Ihres Namens und Ihrer Adresse an: florence.gross@wiener.hilfswerk.at.
Natürlich freue ich mich auch über Post von Ihnen an das Wiener Hilfswerk z.Hd. Helfi-Elfi, Schottenfeldgasse 29, 1070 Wien.

Danke, dass es Sie gibt und dass Sie nicht auf Andere vergessen!
Liebste Grüße und ein extra dickes Elfen Bussi ;-)
Ihre Helfi-Elfi




facebook-icon youtube-icon