Barrierefreie Version
zurück zur Standardansicht

Geschichte

Die Geschichte des Hilfswerks reicht bis in die unmittelbare Nachkriegszeit zurück, wo seine Vorgängerorganisation (Österreichischer Wohlfahrtsdienst) mit sozialen Aktivitäten in mehreren Bundesländern präsent war. Sein heutiges Gesicht als einer der größten privaten Träger von Sozial- und Gesundheitsdienstleistungen erhielt das Hilfswerk in den 1980er und 1990er Jahren. Der Dachverband Österreichisches Hilfswerk (heute: Hilfswerk Österreich) wurde 1989 gegründet.

 

40er Jahre 


1947 Gründung des Sozialen Hilfswerks in Wien zur Linderung der Nachkriegsnot mit den Schwerpunkten Kindererholungsaktionen und Heimkehrerhilfe

1949 Gründung des Österreichischen Wohlfahrtsdienst als „Dachorganisation aller Fürsorgeeinrichtungen der ÖVP", später Gründung von Landesorganisationen des Wohlfahrtsdienstes in allen Bundesländern (außer in Vorarlberg)

 

50er und 60er Jahre


Ausbau der Beratungsleistungen, Aufbau von Tagesheimstätten, Verteilung von Geld- und Sachspenden, Erholungsaktionen, Hochwasserhilfe, Weihnachtsaktionen und zahlreiche weitere soziale Aktivitäten

 

70er Jahre


Aufbau der sozialen Dienste, zunächst in Wien: Essen auf Rädern (1969), Tagesmütter, Besuchsdienst, Reinigungsdienst (jeweils 1976), Heimhilfe (1977), Nachbarschaftszentren (1980), später in den anderen Bundesländern

 

1978 Gründung des Niederösterreichischen Hilfswerks. Durch die Zusammenarbeit von Fachkräften und nachbarschaftlichen Initiativen soll Hilfe für die Familien („Hilfe zur Selbsthilfe") organisiert werden. Aufbau von Sozialstationen, mobiler und sozialmedizinischer Dienste („Hilfe und Pflege daheim") , Tagesmutterprojekt (1982), Notruftelefon (1984), Jugendarbeit „Bunter Schirm" (1985).

 

80er Jahre


1988 Gründung des Salzburger Hilfswerks

1988 Umwandlung des Österreichischen Wohlfahrtsdienstes in das Österreichische Hilfswerk

1989 Erste Generalversammlung des Österreichischen Hilfswerks mit dem Ziel des flächendeckenden Ausbaus sozialer und sozialmedizinischer Dienste über ein Netz von Sozialstationen und Nachbarschaftshilfezentren.

1989 Gründung des Hilfswerks Kärnten

 

90er Jahre


Gründung weiterer Landesverbände, flächendeckender Ausbau

 

1991 Gründung des Burgenländischen Hilfswerks

1992 Gründung des Hilfswerks Steiermark

1994 Gründung des Oberösterreichischen Hilfswerks

 

1996 Gründung des Hilfswerk Austria International als eigenständige Teilorganisation für die internationale Arbeit

 

2008


Gründung der Hilfswerk-Personaldienstleistungs-GmbH für die Vermittlung von selbstständigen 24-Stunden-BetreuerInnen

 

2009


Aus "Österreichisches Hilfswerk" wird "Hilfswerk Österreich"