Barrierefreie Version
zurück zur Standardansicht

Kindersicherheit

Kleine Kratzer dürfen sein. Unfälle sind in Österreich – wie in anderen Industrienationen – die größte Gefahr für die Gesundheit von Kindern. Kein Wunder also, dass Kindersicherheit ein wichtiges Thema ist – für Eltern und alle, die Verantwortung für Kinder tragen.

Wichtig ist, dass man nicht den Fehler begeht, Kinder vor lauter Vorsicht „in Watte zu packen". Kinder müssen lernen, mit Gefahren umzugehen. Nur so erlernen sie die notwendige Risikokompetenz, die später auch in unbekannten Situationen hilft. Was aber genau so wichtig ist, ist das Schaffen von kalkulierbaren Lebens-, Betreuungs- und Lernumgebungen für Kinder. Rund 60% der Unfälle mit Kindern wären durch geeignete Schutzmaßnahmen, umsichtiges Verhalten und Sicherheitserziehung vermeidbar. Und hier hilft nur das richtige Wissen. Die Wahrnehmung von Gefahren ist oft verzerrt. Anders als oft angenommen spielen Unfälle im Verkehr eine untergeordnete Rolle. Bei Kindern unter 15 Jahren dominiert eindeutig die Wohnung die Statistik der Unfallorte.

Starke Partner für die Kindersicherheit. Das Kuratorium für Verkehrssicherheit als führende Institution rund um die Sicherheit, die in Sicherheitsfragen kompetenten Wohnprofis von kika und Leiner und das Hilfswerk als erfahrener Anbieter von Diensten rund um Kinder und Familien, haben sich zusammengetan, um eine Initiative für mehr Kindersicherheit und Risikokompetenz ins Leben zu rufen. Das Hilfswerk bietet Beratung und Veranstaltungen, laufende Weiterbildung für Mitarbeiter, um sichere Lebens-, Betreuungs- und Lernumgebungen für Kinder zu schaffen.

Bestellen Sie kostenlos das Info-Paket zu den Themen Kinderbetreuung und Kindersicherheit, mit wertvollen Informationen und Angeboten zur Kindersicherheit! Mit nützlicher Checkliste, die hilft, die Wohnumgebung zu prüfen und sicherer zu gestalten!

Telefonisch unter: 0800 800 820 oder per Mail an office@hilfswerk.at.